Todd Thibaud

todd_thibaud_1024x500

Lange hat sich Todd Thibaud Zeit genommen. Nach fünf Jahren erschien 2009 sein Album Broken und man kann sagen: das Warten hat sich gelohnt. Die Mischung aus melancholischen Balladen, halb-elektrisch angerockten und dynamischen Singer/Songwriter-Pophymnen kann sich hören lassen. Dazu Thibaud’s samt-rauhe Stimme und eine rundum stimmige Produktion. Ein Soundtrack für den Sommer wie für den Winter, ein Album für das ganze Jahr. Live ist Todd Thibaud in mehrerlei Hinsicht ein herausragendes Erlebnis: die in seiner sympathisch-ruhigen Art erzählten Geschichten ergänzen das musikalisch hohe Niveau.

Todd Thibaud gehört nicht nur zu den Künstlern der ersten Stunde des Labels Blue Rose Records, auf dem er zwischen 1997 und 2004 vier Studio- und drei Live-Alben veröffentlicht hat. Der aus Vermont stammende und in der Nähe von Boston lebende Singer/Songwriter mit der markanten, einfühlsamen Stimme hatte schon immer das gewisse Gespür für Songs mit griffigen Melodien, ohrwurmartigen Hooklines und Texten, die aus seinem Leben erzählen.

Dass Thibaud vergleichsweise viele Live-Alben veröffentlicht hat, liegt auch daran, dass er ein großartiger Performer ist. Mit einer hervorragend eingespielten Band hinter sich oder im Duo mit Sean Staples oder Joseph Parsons (mit dem er als Parsons-Thibaud auch Alben veröffentlicht) schafft er es problemlos, die Qualität seiner Studioalben auf die Bühnen zu übertragen. Thibaud’s durchweg radiotaugliche und eingängige Songs mit abwechslungsreichen Melodiebögen kommen druckvoll und energiegeladen daher und garantieren für eine ausgelassene Stimmung unter dem Publikum.

Egal, ob Solo, Duo oder mit kompletter Band – man sollte Todd Thibaud auf keinen Fall verpassen!

Internet: www.toddthibaud.com | Label: Blue Rose Records | Territorium: Europa